+ + + AKTUELL + + + AKTUELL + + + AKTUELL + + +
Mövia bei Facebook

RFC Mövia Hainstadt

 

Mövia Bike Team

 
16.02.2020
Starter- und Ergebnislisten aktualisiert
05.12.2019
29.01.2019
Abteilung Kunstrad und den Trainingsplan aktualisiert
26.01.2019
Starter- und Ergebnislisten aktualisiert / Heinrich-Heckel Gedächtnispokal, Hainstadt

Einladung zur Mitgliederversammlung
Liebe Mitglieder und Freunde des RFC,
mit diesem Rundbrief möchten wir alle Mitglieder ganz offiziell zur alljährlichen Mitgliederversammlung einladen.
Die Versammlung findet am 24. März 2020 um 20:00 Uhr statt.
   
  Herunderladen  
 

Kinobesuch der Kunstradfahrer
Januar 2020
Text: Britta Scherpe

 

"Im Januar lösten die Kunstradfahrer ihren Geschenkgutschein vom Mövia-Familiennachmittag ein und besuchten gemeinsam die Kinovorstellung "Spione Undercover" im Turmpalast in Seligenstadt."

Heinrich-Heckel-Pokal, Langenselbold
02.02.2020
Text: Britta Scherpe

Freud und Leid lagen beim Saisonauftakt der Kunstradfahrer am 02.02.20 in Langenselbold für die Hainstädter Kunstradfahrer dicht beieinander. Für einige Sportlerinnen lagen die letzten Wettkampf-Teilnahmen bereits ein halbes bis dreiviertel  Jahr zurück. Und fast alle Mövia Athleten hatten neue Wettkampf-Küren für die neue Saison einstudiert. Trotz der teilweise betrübten Gesichter konnten insgesamt 5 neue Bestleistungen, drei  1. Plätze, zwei 2. Plätze und ein 3. Platz erzielt werden.
Sehr zufrieden mit ihrer fehlerfreien Kür zeigte sich Selina Blumör bei ihrem Sieg mit neuer persönlicher Bestleistung von 95,25 Punkten in der Disziplin Einer Kunstradsport Juniorinnen U19. Ihre Vereinskameradin Gesa Joh landete in derselben Altersklasse mit 47,08 Punkten auf Platz 4. Auf Rang 6 folgte Sina Reich mit erzielten 30,88 Punkten.
Ebenfalls ein glückliches Gesicht konnte man bei Inken Berg nach ihrem Auftritt in der Altersklasse Einer Kunstradsport Elite Frauen sehen. Mit neuer persönlicher Bestleistung von 124,56 Punkten setzte sie sich souverän an die Spitze des Starterfeldes. 
Ihr Trainingspartner David Rauer erzielte 109,94 Punkte in der Disziplin Einer Kunstradsport Elite Männer und belegte damit den 2. Platz.
In der Disziplin Einer Kunstradsport Schülerinnen U13 gingen gleich 3 Sportlerinnen für den RFC Mövia 1921 e. V. Hainstadt an den Start. Mia Schulz bekam für ihre Darbietung von den Kommissären 36,58 Punkte und damit Platz 2 zugesprochen. Annika Schneider landete mit neuer persönlicher Bestleistung von 33,52 Punkten auf dem  4. Platz. Direkt dahinter auf Rang 5 platzierte sich Helene Steinmann mit neuer persönlicher Bestleistung von 30,20 Punkten im größten Teilnehmerfeld des Tages.
Einen weiteren Pokal für die Hainstädter Kunstradfahrer konnte Celine Barthelmess in der Altersklasse U15 erringen. Mit ausgefahrenen 50,67 Punkten belegte sie den 3. Platz.
Till Künkel zeigte in der Disziplin Einer Kunstradsport Schüler U15 eine sehr gute Darbietung, die die Kommissäre mit 43,98 Punkten honorierten.
Auch in der Zweier-Disziplin lief es für Inken Berg mit ihrem Team-Partner David Rauer sehr gut. Mit neuer persönlicher Bestleistung von 106,53 Punkten ging der 1. Platz an das Mövia-Duo.
Zum ersten Mal Wettkampf-Luft schnupperte Mövia-Neuling Marlon Müller in der Disziplin Einer Kunstradsport Schüler U11. Für seinen ersten Kürvortrag sprachen die Kommissäre ihm eine Punktzahl von 16,63 Punkten zu.

Ergebnisliste

Familiennachmittag 2019
07.12.2019
Fotos: Marion Schmitt

 

 

Letztes E-Kader Training im Jahr 2019
30.11.2019
Text: Britta Scherpe
Am 30.11.19 fand in Langenselbold das letzte E-Kader-Training des Jahres 2019 statt. E-Kader-Trainerin Sonja Kliehm hatte sich für diesen Lehrgang noch etwas Besonderes zum Abschluss des Jahres ausgedacht. Nach der Kader-Maßnahme gingen alle Sportler, Trainer und auch einige Eltern zusammen nach Langenselbold auf den Weihnachtsmarkt. Die Mövia Kader-Sportlerinnen Mia, Annika, Till und Helene rundeten diesen besonderen E-Kader Tag anschließend noch mit einem kurzen Halt auf einem nahegelegenen Spielplatz ab.
     
 

Schaufahren beim RSV Klein-Krotzenburg
26.10.2019
Foto: Holger Schulz
 
     
     
     
     
     
     
 
 

Platz 4 für Kunstrad-Duo Berg/Rauer bei Deutscher Meisterschaft, DM Elite 2019 Finale, Moers

25.10.2019
Text: Britta Scherpe Foto: Gundolf Berg
 
     

Einen turbulenten Wettkampf-Tag konnte das Kunstrad-Duo Inken Berg und David Rauer bei der Deutschen Meisterschaft im Hallenradsport verzeichnen.
Sehr zufrieden bereits in der ersten gemeinsamen Saison die Qualifikation für den hochrangigsten Deutschen Wettkampf erzielt zu haben, waren die beiden Athleten nach Moers gereist. Hier wollten sie den Saisonhöhepunkt mit einer guten Kür krönen und die tolle Atmosphäre bei diesem Turnier genießen.
Der Wettkampf-Tag verlief jedoch anders als erwartet. Hochkonzentriert ging das Mövia-Team vormittags an den Start und präsentierte einen sehr schönen Kürbeginn auf zwei Rädern. Bei der letzten Übung vor dem Radwechsel auf 1 Rad mussten jedoch beide Athleten ihr Rad verlassen. Dabei rutschte der Reifen von Inkens Vorderrad und sie musste ihr Rad zum Flächenrand tragen, statt es wie gewohnt mit Schwung nach außen zu schieben. Die beiden Sportler ließen sich dadurch nicht aus der Ruhe bringen und präsentierten auch auf 1 Rad eine gute zweite Hälfte ihrer Kür. Die Bundeskommissäre bewerteten ihre Darbietung mit 95,76 Punkten. Für welchen Rang diese Wertung reichen würde, würde sich erst mit Fortschreiten der Zweier-Disziplin zeigen.  Mit der gezeigten Leistung waren die Athleten und die Trainerinnen auf jeden Fall sehr zufrieden. Zur Überraschung aller Anwesenden konnte sich das Duo Berg/Rauer am Ende des Wettbewerbes von Platz 8 aus startend bis auf den 4. Platz  vorschieben - wobei sie allerdings auch vom unerwarteten Verletzungsausfall der amtierenden Weltmeister Hanselmann/Schefold profitierten. Mit dieser Platzierung sicherte sich Inken und David völlig unerwartet die Teilnahme an der Finalrunde um den Titel des Deutschen Meisters am selben Abend.
Nun begann eine spontane Umplanung des Tagesablaufes. Nicht wie ursprünglich angedacht von den Zuschauerrängen aus den restlichen Tag das Geschehen auf den Wettkampfflächen zu verfolgen, stand nun ein völlig neues Programm an – Halle verlassen, gemeinsames Mittagessen, ausruhen im Hotel und sich mental auf die unerwartete, tolle Situation einstellen.
Die Ziele von Inken und David waren schnell gesetzt: sie wollten noch einmal gut und dieses Mal auch sturzfrei fahren, möglichst die Wertung der Vorrunde überbieten und ihren Auftritt vor den vollen Zuschauer-Rängen genießen.
All das gelang den beiden Studenten, die erst seit dieser Saison zusammen als Duo an Wettkämpfen teilnehmen. Nach den Siegen bei der Bezirksmeisterschaft und Hessenmeisterschaft sowie dem 3. Platz beim Deutsche Meisterschaft Halbfinale krönten sie nun ihre erste gemeinsame Wettkampf-Saison mit einem fehlerfreien Auftritt, einer Wertung von 101,65 Punkten und dem vierten Platz bei der Deutschen Meisterschaft in Moers.


3. German Masters 2019, Weil im Schönbuch
05.10.2019
Text: Britta Scherpe
Die 3. German Masters 2019 führte die Kunstradsportler Inken Berg und David Rauer mit den Trainerinnen Silke Berg-Lund und Marion Schmitt nach Weil im Schönbuch.
Für Inken stellte dieser Wettkampf das Ende der Haupt-Wettkampf-Saison in der Einer-Disziplin dar. Auch bei diesem letzten Start präsentierte die Studentin erneut eine tolle Kür, die ihre rundum gelungene Einer-Saison vollendet. Mit guten 113,34 Punkten schob sich Inken auf den 22. Platz in der Disziplin Einer Kunstradsport Elite Frauen vor.
In der Disziplin Zweier-Kunstradsport Elite offen zeigte sich das Kunstrad-Duo Berg/Rauer wieder in aufsteigender Form.  Außer ein paar Unsicherheiten auf 1 Rad hatten sie lediglich bei der Lenkerdrehung auf 2 Rädern einen Sturz zu verzeichnen. Mit ihrer Wertung von 95,69 Punkten belegten sie Rang 8 im internationalen Starterfeld.

 

 
 
 

Intern. Deutschland Cup 2019 Finale, Sulzbach am Main
28.09.2019
Text: Britta Scherpe Foto: Richard Reich (kunstrad-klick.ch)

Ergebnisliste

kunstrad-klick.ch

Die Vorbereitung das Deutsche Meisterschaft Halbfinale mit Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft 2019 stand aus Mövia Sicht unter keinem guten Stern.
Die Vorbereitung auf dieses wichtige Turnier war gekennzeichnet durch Studium bedingte Trainingspausen und gesundheitliche Beeinträchtigungen. Gerade für die Zweier-Disziplin sind in dieser wichtigen Phase der Wettkampf-Saison Abstimmung und regelmäßiges Training wichtig, um bei den Wettkämpfen kontinuierlich gute Leistungen abrufen zu können.
Trotz alledem trat das Duo Inken Berg und David Rauer hochmotiviert in Sulzbach an den Start – hatten sie doch ein klares Ziel vor Augen: sie wollten sich gleich in ihrer ersten gemeinsamen Wettkampf-Saison in der Disziplin Zweier Kunstradsport Elite offen für die Deutsche Meisterschaft qualifizieren.
Leider lief die Kür beim Int. Deutschland-Cup nicht wie erhofft. Insgesamt 4 Mal musste das Rad verlassen werden - was zu hohen Punktabzügen führte. Am Ende der Darbietung standen 81,65 Punkte auf der Anzeigetafel – ein alles andere als zufriedenstellendes Ergebnis. Trotz alledem reichte diese Wertung zur Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft aus. Und zur großen Überraschung der Mövia Delegation konnte das Team Berg/Rauer sogar den 3. Platz belegen.
Nun gilt es in den folgenden Wochen wieder zur gewohnten Form zurückzufinden, um gut vorbereitet zur Deutschen Meisterschaft nach Moers reisen zu können.
In der Einzel-Disziplin lief es für Inken Berg in Sulzbach wiederum optimal. Sie präsentierte in der Disziplin Einer Kunstradsport Elite Frauen eine sensationelle und fehlerfreie Kür. Sie konnte sich über eine super Wertung von 119,27 Punkte freuen. Im riesigen Teilnehmerfeld schob sie sich gleich 6 Plätze nach vorne und landete auf einem hervorragenden 17. Platz.  

 

2. German Masters, Biberach a.d. Riss
21.09.2019
Text: Britta Scherpe Foto: Richard Reich (kunstrad-klick.ch)

Zur 2. German Masters nach Biberach musste Inken Berg ohne ihren Zweier-Partner David reisen.
Somit stand für sie am 21.9. nur der Start in der Disziplin Einer Kunstradsport Elite Frauen auf dem Programm.
Inken zeigte erneut eine tolle Kür. Lediglich nach der Lenkerdrehung musste sie –wie bereits bei der 1. Masters- das Rad verlassen. Bei recht strenger Wertung der Bundeskommissäre erhielt sie eine Wertung von 112,24 Punkten und somit Platz 26 zugesprochen. Trainerin Silke Berg und Inken waren sehr mit der Kür zufrieden und blicken zuversichtlich Richtung Deutsche Meisterschaft Halbfinale Ende September.

Links:
 

SV Fördercup, der Hessische Nachwuchsmeisterschaft, Eltville
15.09.2019
 
     

3 junge Kunstradsportlerinnen machten sich am 15.09.19 auf den Weg nach Eltville am Rhein zur Hessischen Nachwuchsmeisterschaft im Kunstradsport.
Helene Steinmann und Annika Schneider hatten mit ihren guten Turnier-Ergebnissen im Frühjahr gleich in ihrer ersten Wettkampf-Saison die Qualifikation zu diesem hessischen Endwettbewerb erreicht. Begleitet wurden sie von dem erfahrenen E-Kader-Athlet Till Künkel.
Gleich morgens stellte sich Helene Steinmann der Konkurrenz in der Altersklasse Einer Kunstradsport Schülerinnen U13. Laut einer ihrer mitgereisten Trainerinnen zeigte sie „ihre bisher beste Kür“, die auch von den Kommissären mit neuer persönlicher Bestleistung von 30,11 Punkten und Platz 15 honoriert wurde.
Für Annika Schneider war der Saisonhöhepunkt in Eltville ebenfalls der erste Start bei einem Turnier auf Landesebene. Auch Annika hatte ihre Kür seit dem letzten Turnier durch mehrere neue Übungen erweitert. Alle Übungen liefen bei ihrem Auftritt einwandfrei. Abzüge musste sie lediglich für Wegstrecken-Fehler in Kauf nehmen. Am Ende ihrer Darbietung standen 26,87 Punkte zu Buche. Damit belegte sie in der Disziplin Einer Kunstradsport Schülerinnen U11 den 10. Platz.
Ebenfalls mit neuer Kür im Gepäck war Till Künkel nach Eltville angereist. In der Altersklasse U13 war mit einem sehr spannenden Wettkampf zu rechnen, da fast die Hälfte des Starterfeldes -der eingereichten Schwierigkeitspunktzahl  nach- gleichauf lag.  Till zeigte sich diesem zusätzlichen Druck gewachsen und präsentierte eine tolle Darbietung, die mit neuer persönlicher Bestleistung von 45,73 Punkten belohnt wurde. Mit nur minimalem Abstand von 0,07 Punkten landete er auf dem 2. Platz und bekam bei der Siegerehrung das grüne Trikot überreicht.

     
     
     

German Masters, Murg
07.09.2019
 
     

Einen sehr guten Einstieg in die German Masters Serie 2019 fanden Inken Berg und David Rauer am 07.09.2019 in Murg.
Dabei stand der Wettkampf-Morgen zu Beginn unter keinem guten Zeichen. Beim Vorbereiten der Kunsträder für das Einfahren vor dem Wettkampf-Beginn musste die Mövia-Delegation feststellen, dass der Hinterreifen von Davids Rad über Nacht geplatzt war und nun  noch unter Zeitdruck bis zur Einfahrzeit ein Reifenwechsel erfolgen musste. Entsprechend unruhig verlief die darauf folgende kurze Trainingseinheit.
Beim anschließenden Frühstück in der Unterkunft konnten alle noch einmal etwas durchatmen und zur Ruhe kommen. Nun galt es bis zum Auftritt sich mental auf den 1. Start in der wichtigen Herbstsaison zu fokussieren.
Inken und David meisterten die erste Präsentation ihrer neuen Kür auf einem Turnier bravourös. Alle Übungen liefen einwandfrei. Lediglich bei der Lenkerdrehung auf 2 Rädern mussten die Trainerinnen kurz die Luft anhalten. Die beiden Athleten jedoch meisterten diese Situation tadellos.
Am Ende standen 105,20 Punkte und somit eine neue Bestleistung auf der Anzeigetafel. Damit konnten beide auf der Couch für die Führenden in der Disziplin Zweier Kunstradsporte Elite offen neben der Wettkampffläche Platz nehmen. Und diesen Sitzplatz konnten sie auch noch gegen 3 weitere Konkurrenten behaupten, bevor sie sich hinter den ex Junioren-Europameistern Quecke-Quecke aus Bad Schussenried einreihen mussten. Mit Platz 7 am Ende des Wettbewerbes waren beide äußerst zufrieden; hatten sie am Abend zuvor noch geäußert, dass ihre Hauptziele für diesen Wettkampf „Spaß haben“ und „Ausgangsposition behalten“ seien.
Inken Berg hatte an diesem Vormittag noch einen weiteren Wettkampf-Start in der Einzel-Disziplin. Auch für diesen Wettbewerb hatte sie im Frühjahr die Qualifikations-Norm erzielt. Sie schaffte es sehr gut die Konzentration für ihren 2. Wettkampf-Auftritt in Murg zu halten und präsentierte den Kommissären und dem Fachpublikum eine sehr gute Kür. Mit ihrer Wertung von 114,30 Punkten konnte sie sich auch in dieser Kategorie um 2 Plätze verbessern. Sie belegte im riesigen internationalen Starterfeld der Disziplin Einer Kunstradsport Elite Frauen den 28. Platz.

     
 
     
 
     

Hessenmeisterschaft Schüler, Mörfelden
26.05.2019
Der Saisonhöhepunkt für die beiden erfolgreichsten Mövia Schüler-Kunstradfahrerinnen fand am 26.05.2019 in Mörfelden statt. In der sommerlich heißen Kurt-Bachmann-Halle trafen sich Hessens beste Kunstradsportler zur Hessenmeisterschaft.
Mia Schulz hatte dieses Jahr erstmals die Starterlaubnis für diese Meisterschaft erhalten. Sie meisterte ihre Premiere mit Bravour. Unbeeindruckt von dem für sie ungewohnten Parkettboden lieferte sie eine prima Leistung ab und ließ sich auch von einem kurzen Schreckmoment bei der Übung Kehrseitenstand freihändig nicht aus der Ruhe bringen. Die Kommissäre bewerteten ihre Darbietung mit 39,35 Punkten. Damit belegte sie in ihrem ersten Jahr in der Altersklasse U13 einen guten 11. Platz.
Celine Barthelmess hingegen kann schon auf mehrere Hessenmeisterschafts-Teilnahmen zurück blicken. Auch sie hatte mit der stickig-heißen Luft in der Halle zu kämpfen. Sie startete sehr souverän in ihre Wettkampf-Kür mit einem astrein vorgetragenen Frontlenkerstand in der 8. Übung an Übung reihte sie ruhig und konzentriert ihre Kürelemente. Im mittleren Teil kam sie kurz aus dem Takt und musste ein paar Abzüge in Kauf nehmen. Sie beendete ihre Saison-Abschluss-Kür dann aber wieder mühelos und einwandfrei. Sie wurde mit 53,84 Punkten und Platz 9 in ihrem ersten Jahr in der Altersklasse U15 belohnt.
 

Mini-Cup, Rockenberg
25.05.2019
Ende Mai fand in Rockenberg der Mini-Cup des Bezirks Main-Spessart-Rhön im Kunstradsport statt. Bei diesem wichtigen Wettkampf geht es für die jungen Nachwuchssportler um die Qualifikation zur Hessischen Nachwuchsmeisterschaft sowie gute Ergebnisse für die Qualifikation für den E-Kader.
Für den RFC Mövia Hainstadt gingen 3 hochmotivierte Sportlerinnen an den Start. Die Erfahrenste im Bunde war Lina Künkel, die aktuell bereits dem E-Kader des Bezirks Main-Spessart-Rhön angehört. Lina hatte für dieses Turnier ihre Kür mit neuen Übungen aufgestockt. Alle Kürelemente liefen einwandfrei. Die Kommissäre honorierten ihren Vortrag mit einer neuen persönlichen Bestleistung von 45 Punkten und Platz 1. Mit dieser Wertung konnte sie sich auch in diesem Jahr für die Hessische Nachwuchsmeisterschaft im Herbst qualifizieren.
Begleitet wurde Lina von 2 Newcomerinnen. Helene Steinmann hat erst letztes Jahr mit dem Kunstradfahren angefangen und nimmt seit diesem Jahr an Wettkämpfen teil. Auch sie hat in den letzten Monaten fleißig trainiert und ihre Kür seit dem letzten Turnier erheblich ausgebaut. Ihre Darbietung in Rockenberg lief prima und wurde mit neuer persönlicher Bestleistung von 29,29 Punkten und Platz 4 bewertet. Zudem konnte sich Helene gleich in ihrem ersten Wettkampfjahr für die hessische Nachwuchsmeisterschaft qualifizieren.
Auch Annika Schneider hat erst letztes Jahr mit dem Kunstradsport begonnen und nimmt seit diesem Jahr erfolgreich an Turnieren teil. Mövias jüngste Athletin hatte ebenfalls eine neue Kür für den Mini-Cup einstudiert. Wie bei ihren beiden ersten Turnieren beeindruckte Annika wieder einmal mit ihrer tollen Körperspannung und ihrem ruhigen Fahrstil. Honoriert wurde ihr Vortrag mit 30,54 Punkten, neuer persönlicher Bestleistung und Platz 1 in der Altersklasse Einer Kunstradsport Schülerinnen U11. Damit konnte auch sie sich bereits in ihrer ersten Wettkampfsaison für die Hessische Nachwuchsmeisterschaft qualifizieren.

Oberhessen-Pokal, Hungen
12.05.2019

Am 12.05.2019 fand in Hungen der 41. Oberhessen-Pokal im Kunstradsport statt. Mit am Start waren auch 3 Kunstradsportlerinnen des RFC Mövia Hainstadt.
Für Selina Blumör stellte dieses Turnier den Abschluss der Hauptwettkampf-Saison dar. Sie ließ es sich nicht nehmen, extra für dieses Turnier ihre Wettkampfkür noch einmal um 2 neue Übungen aufzustocken. Lediglich bei der ersten Übung musste sie einen höheren Abzug in Kauf nehmen. Der Rest der Darbietung -inklusive der beiden neuen Übungen- lief einwandfrei. Mit ausgefahrenen 82,19 Punkten konnte Selina in der Diszplin Einer Kunstradsport Juniorinnen U19 bis auf den 5. Platz nach vorne fahren.
In der Altersklasse U15 stellte sich E-Kader Athletin Celine Barthelmess der hessischen Konkurrenz. Auch sie musste gleich bei der ersten Übung einen höheren Abzug in Kauf nehmen. Sie fing sich jedoch sofort und zeigte anschließend eine tolle Kür, die mit 58,90 Punkten bewertet wurde. Mit dieser Wertung konnte sie beim letzten Test vor der Hessenmeisterschaft den 6. Platz belegen.
Die 3. im Bunde war der Pechvogel des Tages. Mia Schulz hatte bereits beim Einfahren auf der Trainingsfläche einen sehr schmerzhaften Sturz zu verzeichnen. Dann fielen vor ihr in der Startaufstellung überraschend mehrere Athletinnen aus und sie musste unerwartet schnell auf die Wettkampf-Fläche gehen. Motiviert und unterstützt durch ihre Eltern und die Trainerin nahm Mia die Herausforderung an. Sie präsentierte den Kommissären eine hochkonzentrierte und tolle Kür für die sie mit sehr guten 39,68 Punkten bewertet wurde. Mit diesem Ergebnis konnte sie sich im größten Teilnehmerfeld des Tages auf den 14. Platz nach vorne schieben.

     
     

16.06.2019
   
   
 
     

 


11.05.2019
RVR-Pokal Mainz-Hechtsheim
Am 11.5.2019 gingen die beiden Elite-Kunstradsportler Inken Berg und David Rauer bei Inkens Heimatverein in Mainz-Hechtsheim beim RVR-Pokal an den Start.
Inken zeigte bei ihrem Start in der Einzel-Disziplin erstmals die Lenkerdrehung auf einem Wettkampf und erzielte für ihre gelungene Darbietung sehr gute 117 Punkte und belegte Rang 1.
Auch bei der Zweier-Kür von Inken und David  konnten die Kommissäre nicht viel beanstanden. Lediglich einige Wellen mussten sie in Kauf nehmen. Hier gilt es nun noch die Übungsausführung zu optimieren und vor allem auch die Kür bis zur German-Masters Serie im Herbst noch deutlich aufzustocken. Mit 97,75 Punkten belegten sie in Mainz-Hechtsheim Platz 1.
David Rauer trat ebenfalls auch noch in der Einzel-Disziplin an den Start. Leider liefen nicht alle Kürelemente fehlerfrei durch und er musste seine Darbietung etwas kürzen, um das Zeitlimit nicht zu überschreiten.  Dennoch standen am Ende seiner Vorführung 118 Punkte und Platz 1 zu Buche.
 

11.04.2019
2. D-Kadersichtung, Langenselbold
     

Die 2. D-Kader-Sichtung 2019 fand am 07.04.2019 im nahe gelegenen Langenselbold statt. Bei diesem Wettkampf vertraten 3 Athletinnen die Farben der Mövia. Mia Schulz ging in der Altersklasse U13 an den Start. Die junge Kunstradsportlerin zauberte eine fantastische Darbietung auf die Wettkampf-Fläche. Verdient wurde sie mit einer neuen persönlichen Bestleistung von 42,14 Punkten belohnt. Mit dieser Wertung belegte sie den 12. Platz und rutschte sogar noch auf einen Startplatz für die Hessenmeisterschaft vor. Die Qualifikation für die Landesmeisterschaft wollte auch Celine Barthelmess in der Altersklasse U15 erzielen. Auch sie zeigte eine tolle Kür und wurde ebenfalls mit einer neuen persönlichen Bestleistung belohnt. Mit ihrem Ergebnis von 60,90 Punkten belegte sie einen sehr guten 6. Platz und erzielte zudem noch die Qualifikations-Norm für die Hessenmeisterschaft in Mörfelden. Da wollte die 3. im Bunde in nichts nachstehen. Selina Blumör zeigte in Langenselbold die identische Kür wie bei der 1. D-Kader-Sichtung. Allerdings wollte sie ihr Ergebnis aus Hattersheim überbieten. Dieses Ziel gelang ihr mit ihrem hervorragenden Vortrag mühelos. Am Ende standen 81,34 Punkte und Rang 4 in der Altersklasse Einer Kunstradsport Juniorinnen U19 zu Buche.

     
     
     
     
 

23.03.2019
1.D-Kadersichtung, Hattersheim

Bei der 1. D-Kader-Sichtung am 23.3.19 in Hattersheim stellte sich nur Juniorinnen-Kunstradsportlerin Selina Blumör der hessischen Konkurrenz.
Bei ihrer Kür musste sie den Übergang in Steuerrohrsteiger ein 2. Mal ansetzen. Dadurch überschritt sie das Zeitlimit um ein paar Sekunden. Trotz alledem erreichte sie eine Wertung von 78,71 Punkten. Mit diesem Ergebnis konnte Selina bis auf den 3. Platz nach vorne fahren.

Ergebnisliste

25.02.2019
Hessenmeisterschaften Junioren und Elite, Wettenberg

 

Ergebnisliste

Am 17.3.19 fanden in Wettenberg die Hessenmeisterschaften Junioren und Elite im Kunstradsport statt. Mit am Start waren 3 Sportlerinnen und Sportler des RFC Mövia Hainstadt.
Dieses Jahr erst frisch in die Juniorinnen-Klasse aufgestiegen ist Selina Blumör, die sich gleich im ersten U19-Jahr für die Landesmeisterschaft qualifizieren konnte. Sie präsentierte eine gute Kür, bei der sie nur für die vorletzte Übung höhere Abzüge in Kauf nehmen musste. Am Ende der Darbietung standen 76,29 Punkte und Platz 6 zu Buche.
Ebenfalls eine tolle Kür zeigte Inken Berg in der Disziplin Einer Kunstradsport Elite Frauen. Die Kommissäre bewerteten ihren Vortrag mit 113,68 Punkten. Mit diesem Ergebnis konnte sie sich an 3 favorisierten Sportlerinnen vorbei schieben und belegte den Bronze-Rang. Mit ihrer Wertung qualifizierte sie sich für das Deutsche Meisterschaft-Halbfinale sowie die German Masters Serie im Herbst.
In der Disziplin Einer Kunstradsport Elite Männer  trat David Rauer an den Start. Auch wenn die Kür nicht fehlerfrei verlief, konnte er sich mit seinem Vortrag und dem Ergebnis von 120,59 Punkten für das Deutsche Meisterschaft Halbfinale qualifizieren sowie den Silber-Rang belegen.
Bereits am Vormittag waren David Rauer und Inken Berg schon in der Disziplin Zweier Kunstradsport Elite Männer offene Klasse angetreten. Bei ihrer ersten gemeinsamen Hessenmeisterschafts-Teilnahme  zeigte das aufstrebende Duo eine gute Kür. Die Kommissäre honorierten ihren Vortrag mit 90,80 Punkten und der Goldmedaille. Auch in dieser Disziplin sicherten sich die beiden Athleten die Qualifikation zum Deutsche Meisterschaft Halbfinale sowie die Starterlaubnis zur German Masters Serie im Herbst.
 

24.02.2019
MSR-Bezirksmeisterschaft, Künzell
     

Eine wahre „Medaillen-Flut“ konnten die Kunstradsportler des RFC Mövia Hainstadt bei der Bezirksmeisterschaft in Künzell verzeichnen. Insgesamt 10 Medaillen, 9 neue Bestleistungen sowie 4 Qualifikationen zur Hessenmeisterschaft standen am Ende des Wettkampftages zu Buche.
Annika Schneider erzielte bei ihrer erst 2. Wettkampfteilnahme in der Gruppe der Jüngsten mit neuer Bestleistung den 1. Platz und nahm bei der Siegerehrung stolz die Goldmedaille in Empfang. Lina Künkel konnte mit einer astreinen Darbietung und neuer persönlicher Bestleistung  von 41,85 Punkten bei den U13 Schülerinnen den Vize-Bezirksmeister-Titel erringen. Mia Schulz landete mit einer tollen Darbietung -ebenfalls mit neuer persönlicher Bestleistung- knapp dahinter auf dem Bronze-Rang. Auch Wettkampf-Neuling Helene Steinmann präsentierte bei ihrer erst zweiten Wettkampfteilnahme eine super Vorführung. Verdient wurde sie mit einer neuen Bestleistung von 25,00 Punkten und dem 5. Platz belohnt. Nicht ganz zufrieden mit seiner Darbietung zeigte sich David Rauer nach seinem Start in der Disziplin 1er-Elite Männer. Die Kommissäre sahen dies jedoch anders und bewerteten seine Kür mit 129,05 Punkten, Platz 1 und der Qualifikation zur Hessenmeisterschaft.
Diese Qualifikation gelang auch Inken Berg mühelos mit ausgefahrenen 117,44 Punkten in der Disziplin 1er-Kunstradsport Elite Frauen. Zudem bedeutete diese Wertung für Inken auch den Sieg und damit der Goldmedaillen-Gewinn in dieser Altersklasse. Auch im 2er-Kunstradsport Elite Männer offene Klasse konnten David Rauer und Inken Berg in ihrer ersten gemeinsamen Saison mit neuer persönlicher Bestleistung von 97,45 Punkten und Platz 1 die Qualifikation zur Landesmeisterschaft erzielen. Ein wenig mit dem Zeitlimit hatte Selina Blumör in der Altersklasse U19 zu kämpfen. Sie präsentierte eine attraktive Vorführung für die sie mit dem Vize-Bezirksmeister-Titel belohnt wurde und sich souverän für die Hessenmeisterschaft qualifizierte. Grund zur Freude gab es auch für Gesa Joh. Mit neuer persönlicher Bestleistung jenseits der 50-Punkte-Marke belegte sie den 3. Platz. Auch die 3. im Bunde konnte mit dem Ausgang des Wettkampfes sehr zufrieden sein. Sina Reich belegte mit neuer persönlicher Bestleistung von 42,00 Punkten den 5. Platz. Charleen Coster gelang in der Altersklasse U15 der Sprung auf das Siegerpodest. Mit einer fehlerfreien Kür und minimalem Punktabzug belegte sie mit neuer persönlicher Bestleistung den 3. Platz. Celine Barthelmess hatte ihre Vorführung für die Bezirksmeisterschaft noch einmal um eine neue Übung aufgestockt. Sie wurde für ihre Kür mit einer neuen persönlichen Bestleistung von 56,94 Punkten und der Silber-Medaille belohnt.  

     
     
     
 

Ergebnisliste


10.02.2019
Heinrich-Heckel-Pokal, Hainstadt
 
     

Der vom RFC Mövia ausgerichtete Heinrich-Heckel-Pokal im Kunstradsport war der Tag der Premieren aus Sicht der Hainstädter Sportler. 2 Mövia-Newcomerinnen traten erstmals in ihrer Karriere bei einem Turnier an den Start. Helene Steinmann stellte sich in der U13-Altersklasse der Konkurrenz. Sie meisterte ihre Premiere mit Bravour und wurde mit einer Wertung von 20,70 Punkten und Rang 9 bewertet. Mövia Youngster Annika Schneider hatte ihre Wettkampf-Premiere in der U11-Gruppe. Auch sie zeigte den Kommissären eine sehr schöne Kür und wurde mit 22,90 Punkten und Platz 5 bewertet.
Eine weitere Premiere im Mövia-Trikot gab es in der Disziplin 1er Kunstradsport Frauen.  Inken Berg startet ab diesem Jahr für den RFC Mövia. Die gebürtige Rheinland-Pfälzerin zeigte sich bereits so früh in dieser Saison in prima Verfassung. Sie konnte mit 111,38 Punkten den Sieg erringen. Zusammen mit David Rauer tritt Inken auch im neu gegründeten Duo in der Disziplin Zweier Elite Männer offene Klasse an den Start. Auch hier verlief der erste gemeinsame Auftritt sehr gut. Mit 95,56 Punkten setzten sie ihre erste Bestmarke fest und belegten Platz 1. David Rauer trat auch in der Einzel-Disziplin an den Start. Er zeigte eine hochkonzentrierte Kür, die mit 132,05 Punkten  und Rang 1 bewertet wurde.
3 junge Hainstädter Damen stellen sich ab diesem Jahr in der Juniorinnen-Altersklasse der bis zu 18-jährigen Konkurrenz. Die jeweils 14-jährigen Sina Reich, Gesa Joh und Selina Blumör präsentierten sich zum Saisonauftakt in guter Form. Alle 3 erzielten neue persönliche Bestleistungen. Selina schaffte mit 82,45 Punkten den Sprung auf den 3. Platz. Gesa Joh folgte mit 49,25 Punkten auf Platz 5. Sina Reich belegte mit 40,84 Punkten Rang 7.
Gute Darbietungen mit neuen persönlichen Bestleistungen präsentierten auch die E-Kader Athletinnen Mia Schulz und Lina Künkel in der Altersklasse U13. Lina Künkel konnte mit 39,25 Punkten bis auf Rang 4 vorfahren. Mia Schulz folgte mit 37,31 Punkten auf Platz 6.
Nervenstärke zeigte Celine Barthelmess in der Gruppe U15. Sie wurde dafür mit neuer persönlicher Bestleistung von 55,34 Punkten und dem Pokal für den 2. Platz belohnt. Charleen Coster erzielte ebenfalls eine neue Bestleistung und belegte mit 42,88 Punkten den  6. Platz.

     
     
     

Ergebnisliste


28.12.2018
Impressionen von der Jahresabschluss-Wanderung

12.2018
Schaufahren unserer Sportler Inken und David beim Seniorennachmittag
 
 
 
 
 
 
 

06.10.2018
Abschlussfahrt zum Gasthaus „Fernblick“

„Mövia“ lädt für Sonntag den 14. Oktober ein"

Der Radfahrer-Club Mövia Hainstadt lädt zu seiner letzten Radtourenfahrt für das Jahr 2018 ein. Das Ziel ist das Gasthaus „Fernblick“ oberhalb von Neuses. Die Tour ist 55 Kilometer lang und nicht schwer. Eine leichte Steigung ist zu bewältigen. Erforderlich sind ein Mountainbike oder ein Trekkingrad und möglichst auch ein Fahrradhelm zur eigenen Sicherheit. 

Willkommen sind auch Interessierte, die nicht Mitglied der Mövia sind. 
Abfahrt ist um 10 Uhr am Vereinsheim am Bahnhof in Hainstadt. 

Infos unter Telefonnummer 06182 5797.


14.09.2018

 

 


08.09.2018
Hochzeit Selina + Siro

Bei strahlendem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen heiratete Anfang September unsere Jugendwartin und Trainerin. Dieses tolle Ereignis nahmen wir mit Begeisterung zum Anlass Spalier zu stehen. Bei einer großen Bastelaktion in der Halle produzierten wir rund 200 rote Rosen aus Servietten (vielen Dank an Ideengeberin Gesa und an Inge für die Organisation und Bereitstellung der Servietten sowie Antje für das Basteln des Geschenkes) und befestigten sie in den Vorderreifen der Kunsträder. Am Trauungstag konnten wir dann mit der tatkräftigen Unterstützung der Eltern ein schönes Spalier für das Brautpaar stellen.


13.05.2018
Alles zur Hessenmeisterschaft

22.04.2018
Text + Foto: Britta Scherpe
Oberhessen-Pokal in Hungen
 

Neue Bestleistungen erzielten Celine Barthelmess und Selina Blumör beim internationalen Oberhessen-Pokal in Hungen. Im großen Teilnehmerfeld der Altersklasse U13 mit 22 Starterinnen erzielte Celine für ihre attraktive Darbietung 52,92 Punkte und belegte damit einen sehr guten 5. Platz. Selina Blumör beeindruckte mit einer fehlerfreien Kür und wurde mit 63,32 Punkten bewertet. Mit diesem Ergebnis schob sich Selina bis auf den 4. Platz in der Altersklasse Einer Kunstradsport Schülerinnen U15 nach vorne.

  Ergebnisliste

14.04.2018
Text + Foto: Britta Scherpe
Minicup, Wächtersbach
Sehr gute Leistungen und Platzierungen erzielten die Nachwuchs-Kunstradsportlerinnen beim Mini-Cup in Wächtersbach. Lina Künkel gelang in der Altersklasse U13 mit einer Wertung von 33,70 Punkten ihre bisher beste Platzierung. Sie erreichte einen tollen 2. Platz. Überhaupt das erste Mal auf dem Siegerpodest landete Sina Reich in der Altersklasse U15. Mit 36,64 ausgefahrenen Punkten belegte sie den 2. Rang. Der Sieg in dieser Altersklasse ging an Gesa Joh mit 41,73 Punkten, die damit Vorjahres-Erfolg wiederholen konnte. Auch Juniorinnen-Sportlerin Emily Schulz nutzte diese Veranstaltung, um außer Konkurrenz ihre aktuelle Wettkampf-Darbietung vor Publikum und Jury in gewohnt fantastischer Form zu präsentieren. Auf Grund der guten Ergebnisse bei den 3 Bezirks-Wettkämpfen (Heinrich-Heckel-Pokal, Bezirksmeisterschaft und Mini-Cup) konnten sich die Sportlerinnen Mia Schulz, Lina Künkel, Sina Reich, Charleen Coster und Gesa Joh für die Hessische Nachwuchsmeisterschaft im September in Ernsthausen qualifizieren.
 

18.03.2018
Text : Britta Scherpe + Fotos: Marion Schmitt
2. D-Kader Sichtung, Ahnatal
Bereits 2 Wochen nach dem Auftakt der Qualifikations-Serie für den Landeskader, fand die 2. D-Kader-Sichtung im Kunstradsport im nordhessischen Weimar-Ahnatal statt. Dieses Mal wurde D-Kaderr-Sportlerin Selina Blumör von E-Kader-Athletin Mia Schulz begleitet. Beide meisterten ihre Wettkampfauftritte sehr erfolgreich und belegten jeweils den 8. Platz in ihren jeweiligen Altersklassen. Mias Darbietung wurde mit 30,94 Punkten bewertet. Selina konnte ihre Wertung von der 1. Sichtung am 3.3.18 überbieten und erzielte 59,38 Punkte.
 

 


03.03.2018
Text + Foto: Britta Scherpe
1. D-Kader Sichtung, Friedberg/Ockstadt
Am 3.3.2018 starteten die hessischen Kunstradsportler in Ockstadt in die Qualifikations-Serie für den hessischen D-Kader. Selina Blumör und Celine Barthelmess werden aktuell beide vom Hessischen Radfahrerverband gefördert und wollen sich selbstverständlich bei den anstehenden Wettkämpfen von ihrer besten Seite präsentieren. Deshalb haben die 2 hochmotiviert bereits ihre Kunsträder geschultert. Bei der 1. D-Kader-Sichtung landeten beide Mövia-Mädels jeweils auf Platz 5. Celine erreichte in der Altersklasse U13 51,35 Punkte. Selina Blumör erzielte in der Altersklasse U15 58,76 Punkte.
 

04.02.2018
Text + Foto: Britta Scherpe, Familie Schulz
Bezirksmeisterschaft 2018 Main-Spessart-Röhn, Langenselbold
 
     

Nur 1 Woche nach dem Saisonauftakt fanden bereits die Bezirksmeisterschaften im Kunstradsport in Langenselbold statt. Trotz nur minimaler Verschnaufpause waren alle Mövia Sportlerinnen wieder hochmotiviert und präsentierten fantastische Leistungen. Sie erzielten erneut  6 neue Bestleistungen, 1 Gold- und 2 Silbermedaillen sowie 2 Qualifikationen zur Hessenmeisterschaft.
In der Altersklasse U15 ist der RFC Mövia Hainstadt zur Zeit am stärksten vertreten. Hier konnte Sina Reich mit ausgefahrenen 37,66 Punkten eine neue Bestleistung und Platz 6 erzielen. Charleen Coster kam mit einer fehlerfreien Kür erstmals auf eine Wertung über der 40-Punkte Grenze und belegte mit neuer persönlicher Bestleistung von 40,17 Punkten Rang 5. Besonders groß war die Freude bei Gesa Joh, die bei der Bezirksmeisterschaft eine tolle Darbietung zeigte und ihre Bestleistung um über 6 Punkte steigern konnte. Mit 47,06 ausgefahrenen Punkten erreichte sie den 4. Platz. Der Sprung auf den Silberrang gelang Selina Blumör mit neu


er persönlicher Bestleistung von 61,70 Punkten. Mit dieser Wertung sicherte sich die Hessenkader-Athletin neben der Silbermedaille auch noch die Qualifikation zur Hessenmeisterschaft im Mai in der Kreuzburghalle in Klein-Krotzenburg. Diese Qualifikation meisterte auch Celine Barthelmess in der Altersklasse U13. Mit einer tollen Kür erreichte sie eine neue persönliche Bestleistung von 52,26 Punkten und belegte den 1. Platz. Knapp am Treppchen vorbei rutschte Lina Künkel. Wie in der Woche zuvor zauberte die E-Kader-Sportlerin eine traumhafte Darbietung auf die Wettkampffläche und erzielte mit 35,10 Punkten Platz. 4. Sehr erfolgreich verlief der Wettkampftag auch für Mia Schulz in der Altersklasse U11. Die E-Kader-Sportlerin bekam für ihre Kür 31,53 Punkte und damit neue persönliche Bestleistung sowie den Silberrang zugesprochen. In sagenhafter Form präsentierte sich auch Emily Schulz in der Altersklasse U19.  Sie ließ den Kommissären nahezu keinerlei Möglichkeit für Abwertungen und erreichte mit neuer persönlicher Bestleistung von 36,18 Punkten den 4. Platz.

     
 
 
Ergebnisliste

03.02.2018
Text + Foto: Britta Scherpe, Familie Schulz
Die weite Anfahrt nach Gersfeld in die Rhön zum Heinrich-Heckel-Pokal hat sich gelohnt

6 neue Bestleistungen , 3 Podestplatzierungen sowie den Pokal für den geringsten Punktabzug konnten die Kunstradsportlerinnen beim ersten Wettkampf des Jahres erzielen.
Sehr enge Ergebnisse gab es in der Disziplin Einer Kunstradsport Schülerinnen U15. Gerade mal 2,4 Punkte trennten die Platzierungen 4 bis 6 voneinander. Die Nase vorne hatte Charleen Coster auf Platz 4 mit ausgefahrenen 38,04 Punkten. Ihr folgte auf Platz 5 Gesa Joh mit einer Wertung von 37,54 Punkten. Auf Rang 6 landete Sina Reich mit neuer persönlicher Bestleistung von 35,64 Punkten. Auch der Sieg in dieser Altersklasse ging an den RFC Mövia. Mit einer tollen Darbietung erzielte Selina Blumör 60,30 Punkte. Mit dieser neuen Bestleistung landete die D-Kader-Sportlerin  auf Platz 1. Ebenfalls eine Platzierung auf dem Siegertreppchen erzielte Mövia Küken Mia Schulz. In der Gruppe der Jüngsten bekam sie von den Kommissären 31,45 Punkte und damit neue persönliche Bestleistung zugesprochen. Mit dieser Wertung belegte die E-Kader-Athletin Rang 3. Ihre Schwester Emily startet ab dieser Saison in der Juniorinnen Disziplin. Bei ihrem ersten Start in dieser Altersklasse konnte sie mit nur 1,4 Punkten Abzug auftrumpfen und eine neue persönliche Bestleistung einfahren. Mit 35,40 Punkten positionierte sie sich auf Platz 6. Im mit Abstand größten Teilnehmerfeld des gesamten Wettkampftages stellten sich Celine Barthelmess und Lina Künkel der hessischen Konkurrenz. Lina Künkel präsentierte sich bei ihrem ersten Start in dieser Altersgruppe in famoser Form. Ihre perfekt vorgetragene Darbietung  bewerteten die Kommissäre mit sensationellen 35,40 Punkten. Mit der minimalen Abwertung von nur 0,2 Punkten erzielte die E-Kader-Sportlerin selbstverständlich eine  neue persönliche Bestleistung und kam auf Rang 7. Bei der Siegerehrung war die Überraschung dann riesengroß als ihr ein Sonderpreis - der Pokal für den geringsten Punktabzug aller Sportler – überreicht wurde. Auch für Celine Barthelmess war es ein sehr guter Wettkampftag. Die Sportlerin des Hessischen-Talentkaders zeigte eine souverän vorgetragene Kür . Mit 50,42 Punkten knackte sie erstmals die 50-Punkte-Marke und belegte mit neuer persönlicher Bestleistung den 2. Platz.

 
     
 
 
     
Ergebnisliste

Dezember 2017
Text + Foto: Britta Scherpe
Schaufahren bei der Weihnachtsfeier des VdK OV Hainburg
Eine  gelungene Show-Aufführung präsentierten unsere Kunstradsportler bei der Weihnachtsfeier des VdK OV Hainburg im Dezember 2017. Trotz beengter Raumverhältnisse auf der Bühne sowie weit herabhängender Deckendekoration zeigten die beiden Mövia Athleten zur Musik bekannter Kinofilme souverän ihre einstudierte Darbietung und zogen das Publikum –mit zum Teil spektakulären Aktionen- in ihren Bann. Der anschließende langanhaltende Applaus lässt darauf schließen, dass der Auftritt der Mövia Kunstradsportler zur gelungenen Weihnachtsfeier des VdK beigetragen hat und den Vereinsmitgliedern einen vergnüglichen Nachmittag in der Vorweihnachtszeit beschert hat. 
 
     
 
     
 
 

20.10.2017
Text + Foto: Britta Scherpe
Deutsche Meisterschaft Elite, Hamburg
Mit einer fantastischen Kür beim DM-Halbfinale hatte sich Kunstrad-Athlet David Rauer erstmals in seiner Karriere in der Einzel-Disziplin für die Deutsche Meisterschaft qualifiziert.
An diese Leistung wollte er bei seinem Saisonhöhepunkt in Hamburg-Harburg anknüpfen.
David präsentierte den Bundes-Kommissären eine attraktive Kür, die diese mit guten 123,16 Punkten bewerteten. Damit belegte er im leistungsstarken Teilnehmer-Feld der Einer Kunstradsport Elite Männer den 12. Platz.

 

Ergebnisliste

 

30.09.2017

Text: Britta Scherpe
Foto: Adolf Rauer

Deutsche Meisterschaft Halbfinale in Mönchengladbach
 

Einen rundum gelungenen Wettkampf-Tag konnte David Rauer beim Deutsche Meisterschaft Halbfinale in Mönchengladbach verzeichnen. Neben einer guten Wettkampf-Organisation traf er auch hervorragende Bodenverhältnisse in der Wettkampfstätte an. David präsentierte vor den Bundes-Kommissären eine hochkonzentrierte und nahezu fehlerfreie Kür, die mit einer tollen neuen persönlichen Bestleistung von 138,53 Punkten bewertet wurde. Mit diesem hohen Ergebnis schob er sich bis auf den 4. Rang in der Disziplin Einer Kunstradsport Elite Männer und qualifizierte sich souverän für die Deutsche Meisterschaft in Hamburg.

 

17.09.2017
Text: Britta Scherpe
Hessischen Nachwuchsmeisterschaft im September in Hattersheim
Einen erfolgreichen Saisonabschluss konnten die Nachwuchs-Sportler bei der Hessischen Nachwuchsmeisterschaft in Hattersheim erzielen. Insgesamt 4 Sportlerinnen hatten sich bei den beiden Qualifikations-Wettbewerben auf Bezirks-Ebene die Starterlaubnis für den hessischen Endwettbewerb gesichert. Den größten Erfolg des Tages erzielte Charleen Coster, die mit absolut fehlerfreier Darbietung und weniger als 1 Punkt Abzug, sich bis auf den 7. Platz des großen Teilnehmerfeldes in der Disziplin Einer Kunstradsport Schülerinnen U13 schob. Auch E-Kader-Sportlerin Lina Künkel präsentierte in der Gruppe der Jüngsten eine tolle Kür. Lediglich bei einer Übung musste sie höhere Punktabzüge in Kauf nehmen, wodurch sie auf Rang 12 landete. Sina Reich konnte sich in der Altersklasse U15 mit guter Darbietung 12. Platz positionieren. Ihre Trainingspartnerin Gesa Joh landete sogar auf Rang 9.
 
 
     
 

20.05.2017
Foto: Marion Schmitt
Gruppenfoto vom Mini-Cup, Rockenberg
  Ergebnisliste

02.04.2017
Foto: Antje Blumör & Text: Britta Scherpe
2.D-Kadersichtung, Weimar-Ahnatal
 
Die 2. D-Kader-Sichtung 2017 führte die hessischen Kunstradfahrer hoch in Norden nach Weimar-Ahnatal. Bereits morgens um 7 Uhr startete das vollbesetzte und vollbepackte „Mövia“-Auto in Richtung Kasseler Umland. Doch die weite Reise hat sich gelohnt. Celine Barthelmess beeindruckte wieder mit einer tollen Kür, die mit 47,60 Punkten bewertet wurde. Damit belegte sie den 8. Platz in der Disziplin Einer Kunstradsport Schülerinnen U13. Selina Blumör konnte ihr Ergebnis von der 1. D-Kader-Sichtung überbieten. Trotz eines Bodenkontaktes erzielte sie eine Wertung von 52,43 Punkten. Dies bedeutete für Selina in der Altersklasse U15 Rang 3.
Ergebnisliste

12.03.2017
Foto & Text: Britta Scherpe
Hessenmeisterschaft Elite Jugend, Naurod

Bei der Hessenmeisterschaft Elite in Naurod konnte David Rauer am 12.3.17 in der Disziplin Einer Kunstradsport Elite Männer seinen Vorjahres-Erfolg wiederholen. Mit 127,63 ausgefahrenen Punkten konnte er den Vize-Meistertitel erringen. Mit seinem Ergebnis qualifizierte er sich souverän für das Deutsche-Meisterschaft Halbfinale im Herbst.  

Ergebnisliste

04.03.2017
Foto & Text: Britta Scherpe
1.D-Kadersichtung 2017, Langgöns

Beim ersten Qualifikations-Wettkampf für den Landeskader-Hessen trat der RFC Mövia Hainstadt mit 2 jungen Athletinnen an.
Celine Barthelmess, die aktuell im E-Kader des Bezirks Main-Spessart-Rhön gefördert wird, meisterte die Auftakt Veranstaltung mit Bravour. Sie präsentierte in Langgöns eine sehr gute Kür und wurde von den Kommissären mit 48,32 ausgefahrenen Punkten belohnt. Damit konnte die 10-jährige Sportlerin ihre Bestleistung um über 3,5 Punkte nach oben schrauben. Im -mit Abstand größten Teilnehmerfeld des Tages- belegte sie den 9. Platz.
Ihre Trainingspartnerin Selina Blumör stellte sich in der nächst höheren Altersklasse der landesweiten Konkurrenz. Selina wird bereits seit vergangenem Jahr im Landeskader-Hessen gefördert. Bei der 1. D-Kader-Sichtung 2017 wurde die Kür von Selina mit 50,80 Punkte bewertet. Damit konnte die 12-jährige Athletin den 3. Platz erreichen.

Ergebnisliste

22.02.2017
Foto & Text: Britta Scherpe
Bezirksmeisterschaft MSR 2017, Künzell

Erfolgreich kehrten die Kunstradsportlerinnen des RFC Mövia Hainstadt  von der Bezirksmeisterschaft im Kunstradsport zurück. Alle Athletinnen konnten im fernen Künzell eine Platzierung unter den Top 5 belegen.
In der Altersklasse U13 erzielte Charleen Coster mit ihrem attraktiven Vortrag 32,97 Punkte und belegte den 4. Platz. Ihrer Trainingspartnerin Celine Barthelmess gelang der größte Coup des Tages. In ihrer ersten Saison in dieser Altersklasse konnte sie überraschend gleich den 1. Platz belegen. Mit 44,06 Punkten konnte sie bei der Siegerehrung –wie im vergangenen Jahr- die Goldmedaille in Empfang nehmen.
Mia Schulz wurde in der Gruppe der Jüngsten für ihre Kür mit einer neuen persönlichen Bestleistung belohnt. 25,80 Punkte bedeuteten für sie am Ende des Wettkampfes Rang 4.
In der Altersklasse Einer Kunstradsport Schülerinnen U15 war der RFC Mövia gleich mit 3 Athletinnen vertreten. Sina Reich beeindruckte mit einer absolut fehlerfreien Darbietung . Mit minimalem Punktabzug und ausgefahrenen 30,15 Punkten belegte sie den 5. Platz. E-Kader Sportlerin Gesa Joh kam auf 34,80 ausgefahrene Punkte und erreichte den 4. Platz. Ihren Vorjahres-Erfolg konnte Selina Blumör wiederholen. Die D-Kader-Sportlerin wurde mit 47,86 Punkten Vize-Bezirksmeisterin 2017. 

Unsere Sportler bei der Bezirksmeisterschaft in Künzell

Ergebnisliste


01.05.2016

Text & Foto: Britta Scherpe

Kunstrad-Hessenmeisterschaft in Wölfersheim
Bei der Kunstrad-Hessenmeisterschaft in Wölfersheim war der RFC Mövia 1921 e. V. Hainstadt mit  2 jungen Kunstrad-Talenten am Start. Celine Barthelmess und Selina Blumör hatten dieses  Jahr erstmals in ihren noch jungen Wettkampf-Karrieren die Starterlaubnis für die Landesmeisterschaft erhalten. Bereits vormittags trat Celine Barthelmess in der Gruppe der Jüngsten an den Start. Die erst 9-jährige hatte als einzige Sportlerin des Bezirks Main-Spessart-Rhön in dieser Altersklasse die Qualifikationsnorm für die Hessenmeisterschaft gemeistert. Die Kür der E-Kader-Athletin, die sie erst kurz vor ihrem Saisonhöhepunkt noch einmal um 2 neue Übungen aufgestockt hatte, wurde von den Kommissären mit 37,38 Punkten bewertet. Mit diesem Ergebnis belegte Celine bei ihrer Hessenmeisterschafts-Premiere in der Altersklasse U11 einen guten 9. Platz. Selina Blumör war bereits vormittags nach Wölfersheim gekommen, um Celine bei ihrem Auftritt zu unterstützen. Nachmittags trat sie nun selbst in der Altersklasse U13 an den Start. Unbeirrt durch den hohen Geräusch-Pegel in der sehr vollen Sporthalle betrat die 12-jährige hochkonzentriert und fokussiert die Wettkampf-Fläche. Sie präsentierte bei ihrem Premieren-Start auf der Landesmeisterschaft eine fantastische und absolut fehlerfreie Kür, bei der die Kommissäre nahezu keine Abwertung vornehmen konnten. Von 46,00 eingereichten Punkten erzielte Selina traumhafte  46,09 Punkte. Diese Wertung bedeutete für sie eine neue persönliche Bestleistung und den 8. Platz.

Ergebnisliste


30.04.2016
Text & Foto: Britta Scherpe
Mini-Cup, Wächtersbach

Mit sehr guten Darbietungen und Platzierungen beim Mini-Cup in Wächtersbach konnten die Kunstradsportlerinnen des RFC Mövia 1921 e. V. Hainstadt die wichtigen Bezirks- und Qualifikationswettkämpfe im ersten Halbjahr beenden.
Die beste Platzierung des Tages erreichte die jüngste Mövia Sportlerin Mia Schulz in der Altersklasse U9. Mit ihrer sehr schönen Kür  erzielte sie 20,37 Punkten, neue persönliche Bestleistung und erstmals den Sprung auf das Siegerpodest. Stolz nahm sie bei der Siegerehrung den Pokal für den 2. Platz in Empfang. Gesa Joh gelang in der Altersklasse U13 ebenfalls erstmals der Sprung auf das Siegerpodest. Mit einer tollen Darbietung ließ sie den Kommissären kaum Gelegenheit für Abwertungen. Von 39,2 eingereichten Punkten erzielte sie 37,55 Punkte. Damit konnte sie ihre alte Bestleistung um fast 9 Punkte überbieten und den 3. Platz belegen. Zudem sicherte sie sich mit diesem Ergebnis die Startberechtigung für die im Herbst statt findende Hessische Nachwuchsmeisterschaft. Knapp dahinter landete Charleen Coster auf Rang 5; ebenfalls mit neuer persönlicher Bestleistung (34,13 Punkte) nach einer fehlerfreien Kür. Sina Reich zeigte sich ebenfalls in guter Form. Sie konnte ihre Bestleistung um über 5 Punkte auf eine Wertung von 24,75 Punkten hochschrauben und den 6. Platz belegen.
Eine Wiederholung ihrer Platzierung aus 2015 bei diesem Wettbewerb gelang Lina Künkel in der Altersklasse U11. Mit ebenfalls neuer persönlicher Bestleistung von 21,95 Punkten konnte sie bei der Siegerehrung den Pokal für den 3. Platz in Empfang nehmen. Außerdem konnte sie sich erstmals für die Hessische Nachwuchsmeisterschaft im Herbst qualifizieren.
Eine tolle Wertung erzielte auch Emily Schulz in der Altersklasse U15. Von ihrer eingereichten Kür mit einem Schwierigkeitswert von 29,50 Punkten konnte sie fantastische 28,27 Punkte und neue Bestleistung erzielen.  Dies bedeutete für sie Platz 4 in dieser Gruppe. Kunstrad-Newcomerin Johanna Mittag trat beim Mini-Cup zum 2. Mal in ihrer jungen Karriere an. Wie bei ihrer Premiere bei der Bezirksmeisterschaft konnte sie auch dieses Mal wieder mit einer guten Darbietung beeindrucken und wird im nächsten Jahr sicherlich auch offiziell mit Lizenz erfolgreich an Kunstrad-Turnieren teilnehmen.

   
 
Ergebnisliste
 

25.04.2016
Foto: Axel

Radtour am 20. März 2016 zum 50sten Breitengrad bei Waldacker

 

17.04.2016
Text & Foto: Britta Scherpe
38. Oberhessenpokal + 3.D-Kader-Sichtung, Hungen

2 neue persönliche Bestleistungen sowie 2 Platzierungen auf dem Siegerpodest konnten die Kunstradfahrer des RFC Mövia 1921 e. V. Hainstadt beim internationalen Oberhessen-Pokal in Hungen verzeichnen.
David Rauer blieb ungewohnter Weise an diesem Tag hinter seinen Möglichkeiten zurück. Mit seiner Ergebnispunktzahl von 100,30 Punkten konnte sich er sich trotzdem ungefährdet den 3. Platz in der Disziplin Einer Kunstradsport Elite Männer sichern.
Deutlich besser lief es bei den beiden Schülerinnen Kunstradfahrerinnen. Nur 2 Wochen vor der Hessenmeisterschaft nutzten Selina Blumör und Celine Barthelmess die Chance, noch einmal ihren aktuellen Leistungsstand auf einem Wettkampf zu überprüfen. Bei beiden lief die General-Probe sehr gut. Celine Barthelmess erzielte im 17-köpfigen Teilnehmerfeld mit ausgefahrenen 41,89 Punkten eine neue persönliche Bestleistung. Mit dieser hohen Wertung belegte sie in der Altersklasse U11 einen sensationellen 3. Platz. Auch bei Selina Blumör lief in der Altersklasse Einer Kunstradsport Schülerinnen U13 alles nach Plan. Mit hervorragenden 45,55 ausgefahrenen Punkten und neuer persönlicher Besteleistung konnte sie sich im größten Teilnehmerfeld des Tages bis auf den 5. Platz nach vorne schieben.

 

20.03.2016
Text & Foto: Britta Scherpe
2.D-Kadersichtung, Biblis
Celine Barthelmess und Selina Blumör nahmen Ende März mit großem Erfolg an der D-Kader-Sichtung im Kunstradfahren in Biblis teil. Dieser Wettkampf war zugleich auch der Qualifikationswettbewerb für die im Mai statt findende Hessenmeisterschaft. Beide Sportlerinnen erzielten neue persönliche Bestleistungen und erhielten erstmals die Startberechtigung für die Hessenmeisterschaft, die im Mai in Wölfersheim statt findet. Celine Barthelmess gelang mit 40,06 Punkten der Sprung auf den 3. Platz in der Altersklasse U11. Selina Blumör belegte mit 43,34 Punkten den 6. Rang in der Disziplin Einer Kunstradsport Schülerinnen U13.
Ergebnisliste
 

28.02.2016
Text & Foto: Britta Scherpe
Hessenmeisterschaft Elite Jugend, Baunatal

Der weite Weg ins nordhessische Baunatal hat sich für David Rauer gelohnt.  Mit neuer persönlicher Bestleistung von 131,65 Punkten belegte er bei der Hessenmeisterschaft in der Disziplin Einer Kunstradsport Elite Männer den Silberrang.  Mit diesem Ergebnis meisterte David souverän die Qualifikation für das Deutsche Meisterschaft Halbfinale im Herbst. Auch sein größter Wunsch ging in Erfüllung. Er sicherte sich mit dieser hohen Wertung die Startberechtigung für die im Herbst beginnende German-Masters-Serie.

 

 

Ergebnisliste
 

14.02.2016
Text & Foto: Britta Scherpe
Bezirksmeisterschaft 2016, Großkrotzenburg

Mangels alternativer Wettkampfausrichter im gesamten Bezirk Main-Spessart-Rhön erklärte sich der RFC Mövia 1921 e. V. Hainstadt bereit , den für die Hallenradsportler wichtigen Qualifikationswettbewerb, die Bezirksmeisterschaft, am 31.01.2016 auszurichten. Aus organisatorischen Gründen verlegte die Mövia kurzfristig vor dieser Veranstaltung in einer Hau-Ruck-Aktion den Austragungsort aus dem Hainburger Ortsgebiet heraus nach Großkrotzenburg, um den Athleten eine optimale Wettkampfsituation bereiten zu können und den Hainburger Ortsvereinen freien Raum für die Vorbereitung für den Kinderfastnachtsumzug zu bieten.
Die Kunst- und Einradsportler revangierten sich für die guten Wettkampfbedingungen mit unzähligen neuen Bestleistungen und Qualifikationen zu den Hessenmeisterschaften.

 

noch mehr Text, Fotos und Ergebnisliste

10.02.2016
Text & Foto: Britta Scherpe

Heinrich-Heckel-Pokal 24.01.2016

Einen durchweg gelungenen Saisonauftakt konnten unsere Kunstradsportler beim Heinrich-Heckel-Pokal in Wächtersbach verzeichnen und insgesamt 8 neue Bestleistungen sowie 2 Siege erzielen.

Einen souveränen Sieg errang David Rauer in der Disziplin Einer Kunstradsport Elite Männer. Mit einer neuen persönlichen Bestleistung von 129,23 Punkten kratzte er an der von ihm angestrebten 130 Punkte Marke. Ebenfalls Rang 1 erzielte Celine Barthelmess in der Disziplin Einer Kunstradsport Schülerinnen U11. Mit neuer persönlicher Bestleistung von 36,33 Punkten schob sie sich an der leicht favorisierten Melina Rodkin aus Hungen vorbei und führte das große Starterfeld der Minis an. In dieser Alterklasse belegte Lina Künkel ebenfalls mit neuer persönlicher Bestleistung von 21,93 Punkten den 7. Platz. Direkt dahinter landete Mövias jüngste Sportlerin, Mia Schulz, auf dem 8. Platz. Auch ihr Ergebnis von 18,55 Punkten bedeutete eine neue persönliche Bestleistung. Auch in der nächst höheren Altersklasse gab es beeindruckende Leistungen zu sehen. Einen grandiosen Vortrag zeigte Selina Blumör, die mit neuer persönlicher Bestleistung von 41,45 Punkten auf dem 4. Platz landete. Charleen Coster kam bei ihrem ersten Auftritt in der U13-Klasse gleich mit neuer persönlicher Bestleistung von 29,07 Punkten auf den 8. Platz. Haarscharf dahinter platzierte sich Gesa Joh mit neuer persönlicher Bestleistung von 28,74 Punkten auf Rang 9. Eine tolle Leistung zeigte Sina Reich, die mit 18,87 ausgefahrenen Punkten den 13. Platz belegte. In der Disziplin Einer Kunstradsport Schülerinnen U15 vertrat Emily Schulz als einzige Hainstädter Athletin die Farben der Mövia. Diese Aufgabe meisterte sie jedoch mit Bravour und wurde mit dem 4. Platz und einer tollen Wertung von 27,02 Punkten belohnt.


01.10.2015
Text: Hans-Peter Halbritter

Abschlussfahrt zum Gasthaus „Fernblick“

Der Radfahrer-Club Mövia Hainstadt lädt zu seiner letzten Radtourenfahrt für das Jahr 2015 ein. Das Ziel ist das Gasthaus „Fernblick“ oberhalb von Neuses. Die Tour ist maximal 55 Kilometer lang und nicht schwer. Erforderlich sind ein Mountainbike oder ein Trekkingrad und möglichst auch ein Sturzhelm zur eigenen Sicherheit. Willkommen sind auch Interessierte, die nicht Mitglied der Mövia sind. Abfahrt ist am Sonntag, 11. Oktober, um 10 Uhr am Vereinsheim am Bahnhof in Hainstadt.

Infos unter Telefonnummer 5797.


07.05.2015
Text: Petra Hofmann
Fotos: Britta Scherpe
Sportler-Trainer-Eltern Ausflug zum Eis essen

Mit so viel Resonanz, für diesen sehr kurzfristig terminierten Ausflug zum Eis essen, hatten die neu gewählten Jugendwartinnen Selina Emmert und Laura Franze gar nicht gerechnet. Zur großen Überraschung  der Beiden hatten sich fast 30 Ausflügler an diesem sonnigen Sonntagnachmittag Ende April am Vereinsheim getroffen, um eine kleine Fahrradtour  nach Klein-Krotzenburg zum  Eis essen zu machen. Anschließend fuhr die frohgelaunte Truppe dann noch mal zum auspowern auf den Spielplatz in der neuen Ortsmitte. Nach einem  geselligen und lustigen Nachmittag ging am frühen Abend ein sehr schöner Ausflug Ende.

   
 
Weitere Fotos bei Facebook
 

01.03.2015
Text & Foto: Britta Scherpe
Hessenmeisterschaft Elite in Langenselbold

Anfang März trafen sich die besten Kunst- und Einradfahrer Hessens in Langenselbold bei der Landesmeisterschaft. Mit am Start war auch das 23-jährige Aushängeschild der Mövia. David Rauer stellte sich in der Disziplin Einer Kunstradsport Elite Männer der Konkurrenz. David konnte bei der Hessenmeisterschaft einen hervorragenden Wettkampftag verzeichnen. Die Kommissäre honorierten seine attraktive Darbietung mit der Wertung von 123,19 Punkten und damit der 2. höchsten Ergebnispunktzahl seiner bisherigen Karriere. Mit dieser guten Wertung konnte sich Rauer noch an 2 favorisierten Athleten vorbei schieben. Am Ende des Wettbewerbes belegte David Rauer direkt hinter dem amtierenden Vize-Europameister Marcel Jüngling vom RRV Dornheim den Silber-Rang.

Außerdem sicherte sich David Rauer mit seiner Ergebnispunktzahl mühelos die Startberechtigung für das Deutsche Meisterschaft Halbfinale im September im nordrhein-westfälischen Mühlheim.

 

 
 
18.02.2015
Text & Foto: Britta Scherpe
RMV Rhöntal Poppenhausen richtete in Künzell die Bezirksmeisterschaft aus

Nur eine Woche nach dem Saisonauftakt der Kunstradfahrer in der Kreuzburghalle in Klein-Krotzenburg, stand bereits der nächste wichtige Wettkampf für die Mövia Kunstradsportler auf dem Programm. Der RMV Rhöntal Poppenhausen richtete in Künzell bei Fulda die Bezirksmeisterschaft aus. Sina Reich konnte mit ihrer neuen Kür in der Disziplin Einer Kunstradsport tolle 13,75 Punkte erzielen. Mit dieser neuen persönlichen Bestleistung belegte sie den 10. Platz. Ihre Trainingskameradin Gesa Joh zeigte -wie in der vorangegangenen Woche- wieder eine fantastische Kür. Nur ein kleines Missgeschick verhinderte in Künzell eine ähnlich hohe Wertung. Mit 17,25 Punkte erreichte Gesa Rang 8. Emily Schulz hat in ihrem letzten U13 Jahr ihre Kür um gleich mehrere Elemente aufgestockt.

Ihre Darbietung wurde mit 24,55 Punkten und Platz 7 bewertet. Melissa Seybold hatte extra für die Bezirksmeisterschaft ihre Wettkampfkür noch einmal um eine zusätzliche Übung erweitert. Sie wurde mit 24,96 Punkten und Rang 6 belohnt. Den Sprung in die Top 5 schaffte Selina Blumör in ihrem ersten Jahr in der Altersklasse U13. Die 10-jährige Athletin bekam von den Kommissären für ihre Kür 26,85 Punkte und damit den 5. Rang zugesprochen.
Der zur Zeit einzige männliche Athlet, David Rauer, ging in der Disziplin Einer Kunstradsport Elite Männer an den Start. Er konnte seine Leistung im Vergleich zum Saisonstart vor einer Woche erheblich steigern. Nach seiner spektakulären Darbietung standen 120,08 Punkte und der Gold-Rang zu Buche.
Auch in der Gruppe der Jüngsten waren die Mövia Kunstradsportler zahlreich vertreten.
Mövia Küken Mia Schulz konnte in der Disziplin Einer Kunstradsport U11 den 10. Platz belegen. Die Kommissäre konnten an der tollen Kür der erst 6-jährigen nahezu keine Abwertungen vornehmen. Sie erreichte 13,10 von 14,00 eingereichten Punkten. Die 2. jüngste Sportlerin, Lina Künkel, zeigte bei ihrem 2. Wettkampfauftritt wieder eine super Darbietung. Sie wurde mit 17,04 Punkten und Rang 8 belohnt. Auch Charleen Coster nimmt dieses Jahr erstmals an Wettkämpfen teil. Sie konnte ihre gute Leistung der vergangenen Woche sogar noch einmal überbieten. Mit der Wertung von 18,15 Punkten belegte sie den 7. Platz.
Ebenfalls erst ihren 2. Wettkampf bestritt Celine Barthelmeß. Sie konnte ihren sensationellen Erfolg vom Premierenstart wiederholen bzw. sogar überbieten. Bei ihrer 1. Bezirksmeisterschaftsteilnahme belegte sie nach einer fantastischen Kür mit 26,10 Punkten den 2. Platz und bekam bei der Siegerehrung die Silbermedaille überreicht.


01.02.2015
Text: Britta Scherpe
37 neue Bestleistungen bei Hallenradsport-Turnier

Am vergangenen Wochenende trafen sich Hallenradsportler aus ganz Hessen in der Klein-Krotzenburger Kreuzburghalle beim Heinrich-Heckel-Gedächtnispokal. Insgesamt 72 Starter aus 13 Vereinen folgten der Einladung des RFC Mövia 1921 e. V. Hainstadt, der dieses Turnier für den Bezirk Main-Spessart-Rhön ausrichtete. Den Zuschauern wurde ein spannendes und abwechslungsreiches Programm geboten. Neben den eleganten Küren der Einer-Kunstradsportler, den spektakulären Darbietungen der Zweier-Kunstradsportler, den anmutigen und synchronen Vorträgen der Vierer- und Sechser-Kunstradsportler sowie Vierer- und Sechser-Einradsportler, gab es auch packende und mitreißende Radballspiele zu sehen.

Die meisten Siege konnte der RV Germania Hungen einheimsen. Insgesamt 14 Siege gingen an den mittelhessischen Verein, der auch die meisten Teilnehmer zu diesem Turnier gemeldet hatte. Zweit erfolgreichster Verein wurde der RSV Langenselbold mit 3 ersten Plätzen durch die Sportler Nico Rödiger (Einer Kunstradsport U15), Laura Herbert (Einer Kunstradsport U11) und das Duo Sonja Kliehm/Christian Schmidt (Zweier Kunstradsport Elite offen). Sehr erfreulich aus Hainburger Sicht waren auch die Siege der Lokalmatadoren. Bei den U19 Junioren im Radball ging der 1. Platz an das Radballteam Colin Flohr und Christopher Hunold vom RSV Klein-Krotzenburg.  Ebenfalls erfolgreich war David Rauer vom RFC Mövia 1921 e. V. Hainstadt in der Disziplin Einer Kunstradsport Elite Männer.
Insgesamt konnten die Kunst- und Einradsportler bei dieser gelungenen Veranstaltung 37 neue Bestleistungen erzielen. 8 neue Bestleistungen gingen hierbei auf das Konto der Nachwuchssportler des RFC Mövia Hainstadt. 4 Wettkampfpremieren konnte der Ausrichter verzeichnen. Alle 4 Athletinnen meisterten ihre Premieren mit Bravour und konnten bereits beachtliche Platzierungen in der Disziplin Einer Kunstradsport U 11 erzielen. Im größten Teilnehmerfeld des Tages belegte Mia Schulz den 11. Platz, Charleen Coster landete auf Platz 7, ihre Trainingskameradin Lina Künkel kam auf Rang 6. Celine Barthelmeß konnte bei ihrer ersten Wettkampf-Teilnahme sogar gleich einen Platz auf dem Siegertreppchen erringen und den Pokal für den 3. Platz in Empfang nehmen. Auch in der Altersklasse Einer Kunstradsport U 13 war der RFC Mövia Hainstadt mit einem großen Sportlerinnenaufgebot vertreten. Hier belegte Selina Blumör den 6. Platz, gefolgt von Melissa Seybold auf Rang 7 und Emily Schulz auf Platz 8. Gesa Joh erzielte Rang 9 vor Sina Reich auf Position 10. In der Altersklasse U 15 stellte sich Lena-Marie Groh als einzige Hainstädter Sportlerin der hessischen Konkurrenz. Sie belegte mit 29,11 ausgefahrenen Punkten den 7. Platz.